Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Ebern

Direkt im Herzen der Altstadt von Ebern liegt unser Seniorenzentrum St. Elisabeth. Verbunden ist die Einrichtung mit dem historischen Julius-Pfründner-Spital und der Spitalkirche, was unserem Neubau einen besonderen Charme verleiht. Der Bahnhof, die Geschäfte, Banken und die Post sind in wenigen Minuten erreichbar.

Mit rund 60 Einwohnern ist unsere Einrichtung übersichtlich und familiär.

Deine Aufgaben:

Ein FSJ dauert ein Jahr, regulärer Beginn des Freiwilligen Sozialen Jahres ist am 1. September.

Während Deines Freiwilligendienstes begleiten Dich unsere erfahrenen Fachkräfte. Zusätzlich tauschst Du Dich mit anderen Freiwilligen in Bildungsseminaren aus und erfährst dabei viel über den sozialen Bereich.

Dein FSJ kannst Du im Bereich Betreuung und im Bereich Pflege absolvieren. Wenn Du möchtest, kannst Du auch erst einmal ganz unverbindlich einen Tag zum Schnuppern vereinbaren.

Deine Aufgaben im Bereich Betreuung:

Als FSJ-ler in der Betreuung bist Du ein Alltagsbegleiter für unsere Bewohner. Du übernimmst keine pflegerischen Tätigkeiten, sondern unterstützt bei der Alltagsgestaltung, zum Beispiel mit Gesprächen, Spaziergängen oder Spielen. Auch Veranstaltungen und die wöchentlichen Aktivitäten gestaltest Du mit. Deine Ideen sind dabei immer willkommen.

Deine Aufgaben im Bereich Pflege:

Bei einem FSJ in der Pflege unterstützt Du die Arbeit der Pflegefachkräfte, aber keine Angst: Du ersetzt sie nicht. Du kochst zum Beispiel Tee, sorgst mit für Sauberkeit und Ordnung und teilst Essen aus. Außerdem gestaltest Du den Alltag unserer Bewohner aktiv mit: Du spielst Spiele mit ihnen, machst Spaziergänge, liest vor oder unterhältst Dich mit den Bewohnern.

Was wir uns von Dir wünschen:

Voraussetzung ist, dass Du die allgemeine Schulpflicht absolviert hast – im Regelfall heißt das, dass Du neun Jahre lang die Schule besucht hast.

Ein bestimmter Schulabschluss ist für ein FSJ nicht erforderlich. Auch Deine Konfession spielt keine Rolle.

Was wir bieten:

  • Du erhältst 433 € im Monat (davon 190 € Taschengeld, 233 € Verpflegungsgeld und 10 € Kleidergeld).
  • 30 Tage Urlaub.
  • Wir bezahlen Deine Beiträge zur Haftpflicht-, Unfall-, Kranken-, Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.
  • Bildungsseminare an insgesamt 25 Seminartagen.
  • Du kannst erste Berufserfahrungen sammeln (das ist dann wie im Praktikum, nur mit Taschengeld und pädagogisch begleitet).
  • Du kannst in Berufe hineinschnuppern, um zu erfahren, ob sie das Richtige für Dich sind.
  • Du kannst die Wartezeit zwischen Schule und Ausbildung überbrücken.
  • Du kannst eine Auszeit zwischen Schule und Deiner weiteren Ausbildung nehmen.
  • Du erhältst ein qualifiziertes Arbeitszeugnis. Dieses Zeugnis sieht gut in Deinem Lebenslauf aus, denn es verbessert Deine Chancen bei einer Bewerbung, schließlich beweist es Dein Engagement.
  • Den Freiwilligendienst kannst Du Dir bei vielen Ausbildungsbetrieben und Hochschulen auch als Vorpraktikum für Deine Ausbildung oder Dein Studium anrechnen lassen.

Noch unsicher? Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne! Und zwar bei:

Manuel Hofmann
Telefon: 09531 9492-21

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

 

Nachdem Du Deine Bewerbung über das Online-Formular abgeschickt hast, erhältst Du eine automatische Bestätigungs-Nachricht an die E-Mail-Adresse, die Du in Deiner Bewerbung angegeben hast.

Falls Du keine Bestätigungs-E-Mail erhältst, melde Dich bitte in unserer Personalabteilung (Tel. 0951 8680-199, E-Mail: karriere(at)dwbf.de). Danke!

Jetzt online bewerben

Gemeinsam anderen Menschen helfen und dabei sich selbst entdecken: Mit dem Bundesfreiwilligendienst, dem Freiwilligen Sozialen Jahr und dem Freiwilligen Sozialen Schuljahr hast Du zahlreiche Möglichkeiten. Bewirb Dich bei uns!

Erfolgsgeschichte lesen

Jetzt bewerben

bitte als PDF
bitte als PDF
bitte als PDF

Dieses Stellenangebot teilen: